mepfp 2
IMG_2511-2

Wer an der Initiative teilnehmen möchte, soll sich zuerst bei uns melden. Schicken Sie uns bitte eine Email an generationssbruecke@gmail.com, in der sie uns Informationen über ihre Interessen und ihr Sprachniveau geben und eventuelle Fragen zu den Veranstaltungen stellen. Achten Sie darauf, dass gewisse Deutschkenntnisse verlangt werden (Sprachniveau B1, B2 oder C1). Nachdem wir Ihre Email bekommen haben, werden die von Ihnen angegebenen Interessen berücksichtigt. Danach ordnen wir Sie einer Gruppe von Senioren und Jugendlichen zu, in der die Mitglieder die gleichen Interessen haben. Mit dieser Gruppe zusammen bekommen sie dann Zugang zu einem bestimmten Zoom-Raum. Die Termine der Veranstaltungen werden nach der Gestaltung der Gruppen festgelegt. Nach dem ersten Treffen der Gruppe würden wir uns auf Ihr Feedback freuen, da das Projekt noch in der Entwicklung ist. Falls Sie irgendwelche Ideen haben, wie wir das Programm verbessern könnten, schicken Sie uns eine Email. 

 

Wichtige Informationen: 

Für die Jugendlichen, die am Projekt teilnehmen, gibt es eine Altersgrenze. Sie sollen zwischen 14 und 20 Jahre alt sein. Diese, die noch nicht volljährig sind, brauchen eine Einverständniserklärung von den Eltern. 

Teilnehmer am Projekt sollen verantwortungsbewusst und respektvoll sein. Hat man schon Kontakte zu anderen Menschen geknüpft, soll man diese nicht vernachlässigen. Höfliches Verhalten während der Gespräche ist ein Muss und unangemessenes Verhalten wird bestraft. 

 

Der Krise zum Trotz wollen wir eine angenehme Atmosphäre in unserer kleinen virtuellen Welt schaffen. Machen Sie mit! 

 generationssbruecke@gmail.com

Machen Sie mit!

Kontakte

Über uns

Das ist die richtige Zeit! Die Pandemie hat ihre Folgen mit sich gebracht. Rentner brauchen Kommunikation mit den jüngeren Generationen. Schüler wollen ihre Fremdsprachenkenntnisse üben. Austauschsprogramme sind jedoch zurzeit abgesetzt. Eine Lösung haben wir gefunden – wir wollen zwei verschiedene Generationen und Länder (Deutschland und Bulgarien) zusammenbringen, indem wir ihnen durch unsere Initiative und Plattformen dabei helfen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. 

Gemeinsam gegen die soziale Isolation

Wir wollen Schülern bei der Verbesserung ihrer Fremdsprachenkenntnisse helfen, während wir dazu beitragen, dass ältere Menschen auf dem Laufenden bleiben und sich nicht mehr einsam und ausgeschlossen fühlen. 

Darina Bozova, 
Schülerin am Fremdsprachengymnasium ''Romain Rolland'', Bulgarien

darinabozova

Grigor Dyankov,
Schüler am Fremdsprachengymnasium'Romain Rolland'', Bulgarien 

grishodyankov

Viktoria Kabaivanova, Schülerin am Fremdsprachengymnasium ''Romain Rolland'', Bulgarienviktoria.kab

Website Created & Hosted by Website.com Website Builder